Seiteninhalt

Der Sammler | the collector

Robert Simon, Jahrgang 1946, war seit seinem 26. Lebensjahr in Führungspositionen der Wirtschaft aktiv. 1981 gründete er in Hannover die Galerie kö 24 mit dem Ziel, junge Künstler zu entdecken und zu fördern. 1985 gab er seine Tätigkeit in der Wirtschaft auf, um sich mit voller Energie der Kunst zu widmen.

Die Sammlung schlägt einen großen Bogen von der Gegenwart über die 60er Jahre bis zurück ins frühe 20. Jahrhundert. Gezeigt werden Malerei, Grafik, Skulptur, Licht- und Objektkunst von Künstlern mit nationaler und internationaler Relevanz.

Die Sammlung Robert Simon ist das Dokument von über drei Jahrzehnten Arbeit und Auseinandersetzung mit moderner und zeitgenössischer Kunst. In ihren Schwerpunkten spiegeln sich die persönlichen Interessen und Vorlieben des Sammlers, seine Reaktionen auf Erlebnisse und Ereignisse in der Kunstwelt, sein individuelles Verständnis der Kunst seiner Zeit.
Im Gegensatz zu einer nach wissenschaftlichen Kriterien angelegten Sammlung ist der private Kunstsammler frei von Zwängen der Objektivität und Vollständigkeit. Er hat das Recht auf impulsive Entscheidungen und hingebungsvolle Parteilichkeit. Dennoch zeigt sich in einer solchen Auswahl mehr als nur die Person und das Leben des Sammlers. In ihrer bewusst subjektiven Ausschnitthaftigkeit, die den Blick auch für Entdeckungen abseits der großen künstlerischen Strömungen offen hält, ist sie zugleich ein Korrektiv für die im wissenschaftlichen Konsens sich bildende Kunstgeschichte.

Robert Simon wurde im Jahr 2015 in Würdigung seines ehrenamtlichen Engagements die Ehrenbürgerwürde der Stadt Celle verliehen.

>> Homepage von Robert Simon

 

the collector Robert Simon

Robert Simon was born in 1946. Since 1972 he was in economy in leading positions. Then in 1981 he founded the gallery kö 24 in Hanover with the intention to discover and to support young artists. In 1985 he decided to give his undivided attention to the art.

The Collection of Robert Simon is the document of more than three decades of working and analysis of modern and contemporary art. His personal interests and preferences, his reactions to experiences and occurences in the world of art, his individual comprehension of contemporary art are reflected on the highlights of the collection.

The collection ranges from the present over the sixties back to the early twentieth century. Painting, graphics, sculptures, light and object art of artists of national and international relevance are shown.

The following selection gives a first insight into the features and emphasis of the Collection.